15% RABATT MIT CODE: v5v9z7jw // Gratis Versand in Deutschland und Österreich • 30 Tage Rückgaberecht • Lieferzeit 1-3 Tage

-> 15% RABATT MIT CODE: v5v9z7jw <-
Gratis Versand • 30 Tage Rückgabe • Lieferzeit 1-3 Tage

FAQ

Fragen & Antworten

Fragen und Antworten zu unseren Seidenprodukten

Informationen zu unseren Seidenprodukten

Hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Arten von Seide, verdient die Maulbeerseide eindeutig den Vorzug. Diese ist nicht nur die reinste und edelste Form der Seide, sondern kommt auch als eine Art Multiplikator der vielen vorteilhaften Eigenschaften von Seide daher.

Bettdecken aus Seide sind von hervorragender Qualität. Immer wieder schneiden sie im Rahmen eingehender Tests mit Bestnoten ab. Insbesondere der temperierende Effekt der Seide sowie die herausragende Hygiene machen seidene Bettdecken zu einer exzellenten Wahl.

Aus Seide gefertigte Bettwäsche bietet gegenüber herkömmlicher Bettwäsche unzählige Vorteile. Nicht nur liegt sie angenehmer auf der Haut; sie ist auch hygienischer und sorgt dank ihres temperierenden Effekts für eine merkliche Verbesserung in der Schlafqualität. Dank ihrer Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit ist sie auch für den Einsatz im Alltag perfekt geeignet.

Aus Seide gefertigte Kissen sorgen für einen erholsameren und schonenderen Schlaf. Das hochwertige Material saugt einerseits nicht die in der Haut gespeicherte Feuchtigkeit auf und bekämpft anderseits Falten und andere Hautunreinheiten. Darüber hinaus wird auch das Haar geschont. Wer auf einem seidenen Kissen schläft, leidet deutlich seltener unter Spliss oder Haarbruch.

Aus Seide gefertigte Kissen gelten gemeinhin als die besten Kissen. Nicht nur schützen sie die Haut vor Verunreinigungen, auch sind sie überaus hygienisch. Gerade im Sommer profitieren die Verwender außerdem vom temperierenden Effekt der Seide: Die Kühlung sorgt für eine optimale Schlafqualität.

Ein Kissen aus Seide ist nicht nur schützend und hygienisch, sondern auch unvergleichlich angenehm. Der edle Stoff schmiegt sich sanft an die Haut an und sorgt so für ein einzigartiges Schlaferlebnis. Seidene Kissen sind außerdem langlebig und pflegeleicht. Beachtet man einige wenige Hinweise, kann das Kissen viele Jahre lang halten.

Seidene Kissen schützen die Haut vor Irritationen und Verunreinigungen. Da sie dieser weitaus weniger Feuchtigkeit entziehen als es herkömmliche Kissen tun, üben Kissen aus Seide eine Art Anti-Aging Effekt aus. Auch Allergiker profitieren von den schützenden Qualitäten seidener Kissen: An dem hochwertigen Stoff perlen Milben und Bakterien geradezu ab.

Aus Seide gefertigte Kissen schützen nicht nur die Haut, sondern auch die Haare. Da sie die in der Kopfhaut und den Haaren gespeicherte Feuchtigkeit bewahren und die Reibung mit dem Stoff deutlich geringer ausfällt, werden die Haare bei der Verwendung eines seidenen Kissens schon nach wenigen Wochen deutlich gesünder aussehen.

Fragen und Antworten zu Seide

Allgemeine Informationen zu Seide

Die Seide erfreut sich bereits seit vielen Jahrhunderten überaus großer Beliebtheit. Dieser Umstand liegt in ihren zahlreichen positiven Eigenschaften begründet. Seide ist insbesondere hautverträglich und hygienisch. Es sind gerade diese Eigenschaften, für welche die Kunden von Bettwäsche und Kleidung gerne bereit sind, etwas mehr Geld auszugeben.

Die Gewinnung von Seide ist leider überaus kostenintensiv. Der selten Stoff wird auf tierischer Basis produziert und muss anschließend von Hand verarbeitet werden. Die sorgfältigen Produktionsprozesse kosten viel Zeit und Mühe. Gerade die von uns verwendete edle Maulbeerseide ist deshalb schon in der Herstellung äußerst teuer.

Im Gegensatz zu Baumwolle oder Daunen verfügt die Seide über zahlreiche wertvolle Qualitäten. Sie ist nicht nur deutlich hautverträglicher, sondern wirkt auch abweisend gegenüber Milben und Bakterien. Besonders beliebt ist sie aber insbesondere, weil sie unvergleichlich angenehm auf der Haut liegt. Im Vergleich zu einem Produkt aus Seide ist ein Baumwollkissen einfach nur unangenehm.

Zunächst: Bei Seide handelt es sich um ein hochwertiges, widerstandsfähiges Material. Trotz dessen kann die Verwendung von Seide auch Nachteile mit sich bringen. Zwar ist das Material äußerst langlebig, doch kann eine unsachgemäße Pflege den feinen Stoff schnell zerstören. Deshalb ist es wichtig, im Umgang mit einem Produkt aus Seide besondere Sorgfalt walten zu lassen.

Seide hat zahlreiche Vorteile. Gerade bei der Herstellung von Bettwäsche erfreut sie sich große Beliebtheit. Der sanfte Stoff sorgt für eine geringere Reibung zwischen der Haut und der Bettwäsche. So beugt aus Seide gefertigte Bettwäsche einerseits Haarbruch und Spliss vor und bekämpft andererseits unschöne Hautfalten.

Bei der Verwendung im Alltag ist die Seide keineswegs empfindlicher als andere Stoffe. Sie erweist sich insgesamt als überaus widerstandsfähig und lässt sich gut reinigen. Trotz dessen bedürfen seidene Produkte einer sorgfältigen Pflege; insbesondere dürfen sie niemals zu heiß gewaschen werden.

Seide ist im Rahmen einer normalen Verwendung durchschnittlich strapazierfähig. Der hohe Tragekomfort geht jedoch teilweise verloren, wenn der seidene Stoff für zu lange Zeit intensiv belastet wird. Beim Einsatz eines Produkts aus Seide ist deshalb insbesondere auf eine regelmäßige, eingehende Pflege zu achten.

Bei der Verwendung im Alltag ist die Seide keineswegs empfindlicher als andere Stoffe. Sie erweist sich insgesamt als überaus widerstandsfähig und lässt sich gut reinigen. Trotz dessen bedürfen seidene Produkte einer sorgfältigen Pflege; insbesondere dürfen sie niemals zu heiß gewaschen werden.

Seide ist ein besonders weicher, zarter Stoff. Bei einer Berührung fällt auf, wie elegant sich das Material an den eigenen Körper anschmiegt. Auch der temperierende Effekt tritt rasch hervor. Gerade im Sommer fühlt sich Seide immer etwas kühler an als andere Stoffe.

Bei der Seide handelt es sich um ein tierisches Produkt, welches die Raupen des Seidenspinners im Rahmen ihres Reifeprozesses herstellen. Bevor er zum Schmetterling wird, bildet der Seidenspinner einen seidenen Kokon aus. Diesen können Züchter für die Produktion von Seide verwenden.

Fragen und Antworten zur Pflege

Informationen zur Pflege von Seidenprodukten

Auch Bettdecken aus Wildseide können gewaschen werden. In der Waschmaschine darf das Material allerdings nicht auf mehr als 30 Grad erhitzt werden. Vielfach wird auch nur zu einer Handwäsche geraten. Im Vergleich zur Wildseide erweist sich die Maulbeerseide als deutlich widerstandsfähiger.

Wildseide wäscht man am besten mit der Hand. Dabei kann ruhig auf ein handelsübliches Seide-Waschmittel zurückgegriffen werden. Wer seiner seidenen Bettwäsche zu zusätzlichem Glanz verhelfen will, kann das Waschwasser mit ein wenig Essig anreichern.

Seidendecken können in einer Waschmaschine gewaschen werden, die Wäsche sollte jedoch nur bei einer Temperatur von bis zu 30 Grad erfolgen. Viele Waschmaschinen verfügen über besondere Seidenprogramme, bei weniger modernen Geräten kann auch ein Woll- oder Schonprogramm ausgewählt werden.

(Seiden-)Bettdecken sollten mindestens einmal im Jahr gewaschen werden, andernfalls drohen sich Bakterien und Milben anzusiedeln. Wer auf die Reinheit seiner Bettwäsche besonderen Wert legt, kann die eigene Bettdecke ruhig auch zwei Mal im Jahr waschen. Wesentlich öfter sollte man eine Bettdecke allerdings nicht waschen. Gerade Seide kann unter der mit der Reinigung einhergehenden Belastung schnell leiden.

Bettwäsche sollte in einer separaten Maschine und bei einer niedrigen Temperatur gewaschen werden. Idealerweise verwendet man ein Waschmittel, das speziell auf den jeweiligen Stoff zugeschnitten ist. Keinesfalls darf die Bettwäsche zu oft geschleudert werden. Wer sich mit Blick auf die Maschinenwäsche unsicher ist, sollte die Bettwäsche entweder nur von Hand waschen oder diese in eine professionelle Reinigung geben.

Sie haben weitere Fragen ?

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner